Was ist Adventure Racing?

Ausgestattet mit Karte und Kompass werden die Teilnehmer auf die Suche nach verschiedenen Stationen auf Feld-, Wander- oder Radwegen in die Natur geschickt. Je nach Terrain werden dabei verschiedenste Sportarten kombiniert. Als Standard haben sich Orientierungslauf, Trekking, Mountainbiken und eine Art von Paddeln wie z.B. Kanu- oder Kayakfahren bewährt. Außerdem sind meistens mehrere Überraschungsstationen wie Klettern, Abseilen, Bogenschießen, oder Lasergewehrschießen mit dabei – je nach Phantasie des Veranstalters. Aber keine Sorge, Vorkenntnisse sind dafür nicht erforderlich.

Ein besonderes Naturerlebnis im Team

Das Besondere an den Rennen ist, dass sie im Team stattfinden - zwei Frauen, zwei Männer oder gemischt. Vom Startpunkt an bleiben die Teams zusammen und bestreiten alle Herausforderungen gemeinsam. Die Schwierigkeitsstufe kann dabei selbst gewählt werden: Sprint (ca. 30km, 3-4 Stunden; ehem. Einsteiger), Challenger (ca. 70 km, 8-10 Stunden) oder Master (ca. 150 km, 15-20 Stunden, teilweise in der Nacht).

Deutsche Meisterschaft

Ambitionierte Teilnehmer können jedes Jahr bei der Deutschen Meisterschaft im Adventure Racing ihre Sportlichkeit unter Beweis stellen. Zu Beginn der Saison wird ein Rennen der Serie definiert, das in der Challenger- und Master-Klasse gleichzeitig Austragungsort der Deutschen Meisterschaft ist.

Geschichte

2018 wird die „German Adventure Race Serie“ bereits zum 8. Mal deutschlandweit ausgerollt. Seit ihrem Beginn im Jahr 2010 ist die Rennserie kontinuierlich gewachsen. Nach sechs erfolgreichen Jahren und jährlich mehr als 15.000 Kilometer zu Fuß, auf Rädern und zu Wasser erwarten die Veranstalter auch in den kommenden Jahren steigende Teilnehmerzahlen, spannende Rennen und jede Menge sportliche Highlights.